Knieverletzung stoppt Max Nagl beim Auftakt der Weltmeisterschaft in Argentinien
Hochmotiviert ging es für Max Nagl und seinen Mechaniker zum ersten Rennen der Saison nach Argentinien. Der Samstag begann vielversprechend für den im Lommel lebenden Deutschen. Im Quali-Rennen erwischte Nagl einen guten Start und fand sich nach Ablauf der ersten Runde in den Top 10 wieder. Der 31-Jährige finishte am Ende auf einem starken sechsten Rang.

Tom Koch baut mit seinem Sieg am Samstagabend Gesamtführung in der SX2-Gesamtwertung aus

Am vergangenen Wochenende stand für das KTM Sarholz Racing Team die letzte Runde im ADAC SX CUP in Dortmund auf dem Programm. In der SX2-Kategorie gingen, wie schon in den ersten Veranstaltungen, Mario Lucas Sanz und Tom Koch an den Start. In der SX1-Kategorie musste der Niederroßbacher-Rennstall improvisieren. Die eigentlich geplanten Piloten Sulivan Jaulin und Christophe Martin fehlten verletzungsbedingt. Mit Carlos Macanas (Spanien) und Dakota Alix (USA) starteten zwei Neulinge auf der KTM 450 SX-F.

Das KTM Sarholz Racing Team und die Koch-Brüder gehen weiter gemeinsame Wege – Tom Koch steigt in MXGP-Klasse auf.

Der überholte Sports Tourer und „The Beast“ mit neuem Gesicht. KTM enthüllte die verschärfte, stärkere und noch kultiviertere neue Version seines Premium-Sports Tourers, der KTM 1290 SUPER DUKE GT für die Saison 2019, während ‚THE BEAST‘ – die KTM 1290 SUPER DUKE R – optisch überarbeitet wurde und nun in zwei neuen Designs erhältlich ist.

Nichts Geringeres als das Beste möchte KTM mit der 790 Adventure und der 790 Adventure R in der Klasse der mittleren Reiseenduros etablieren. Als Marktführer im Offroad-Segment hat man schließlich einen Ruf.

Gute Neuigkeiten für alle Sumo-Fans von KTM: der Mattighofener Hersteller hat auf der EICMA in Mailand die KTM 690 SMC R für das Modelljahr 2019 vorgestellt. Supermoto-Fans können aufatmen. Sie wurden von den Österreichern bis 2016 mit der SMC 690 bestens bedient.

Wie die Supermoto bekommt auch die KTM 690 Enduro R die jüngste Generation des LC4-Motors eingepflanzt, der mit seinen 74 PS der stärkste in Serie verbaute Einzylinders sein soll.

Alles wieder auf Anfang: Max Nagl kehrt zum KTM Sarholz Racing Team zurück!